Wien

Wien umfasst eine Gesamtfläche von rund 415 km² und hat etwa 1,8 Mio. Einwohner. Die Bundeshauptstadt ist nicht nur die größte Stadt Österreichs, sondern nach Berlin auch die zweitgrößte im deutschen Sprachraum sowie die sechstgrößte Stadt der Europäischen Union. Im Großraum Wien – der auch Teile des Bundeslandes Niederösterreich umfasst – leben etwa 2,6 Millionen Menschen, das entspricht rund einem Viertel der österreichischen Gesamtbevölkerung. Während Wien mit einem Bruttoregionalprodukt (BRP) von 48.600 Euro an erster Stelle in Österreich liegt, liegt es beim Pro-Kopf-Einkommen gleichauf mit Kärnten mit 22.300 Euro auf dem letzten Platz. Wiener Jobanzeiger – das regionale Jobportal für Wien

Wiener Jobanzeiger – das regionale Jobportal für Wien

Auf der Suche nach dem passenden Job in einer boomenden Hauptstadtregion mit internationalem Flair? Dann sind Sie hier genau richtig. Der Wiener Jobanzeiger bietet tagesaktuelle Stellenangebote aus der Bundeshauptstadt und ihrem Umland. Bewerber können hier komfortabel nach Stellenangeboten direkt vor Ihrer Haustür suchen. Für Unternehmen bietet der regionale Jobanzeiger den Vorteil, dass sie ihre Stellenanzeigen zielgruppengenau schalten und so gezielt Bewerber aus Wien und Umgebung finden können.

Weltstadt mit großem Potential

Mit jährlich rund sieben Millionen Touristen und rund 15 Millionen Gästeübernachtungen zählt Wien zu den zehn Städten Europas mit den meisten Besuchern. Ein Aufenthalt in Wien hat aber nicht immer nur touristische Gründe: Seit dem Wiener Kongress 1814/15 spielte die Stadt eine bedeutende Rolle in der internationalen Diplomatie. Wien ist heute Sitz von über 30 internationalen Organisationen, darunter auch eines von vier Büros der Vereinten Nationen. Zudem zeichnet die Hauptstadt Österreichs eine sehr hohe Lebensqualität aus, die ihr u.a. die internationale Mercer-Studie bescheinigt, in der Wien 2017 zum achten Mal in Folge als Stadt mit der höchsten Lebensqualität auf den ersten Rang landet – vor Zürich (Schweiz), Auckland (Neuseeland) und München ( Deutschland).

Wien wird gerne als „Sprungbrett in den Osten“ bezeichnet, da die Stadt und ihre Unternehmen traditionell gute Beziehungen zu den mittel- und osteuropäischen Ländern pflegen. Zahlreiche ausländische Großunternehmen haben in Wien ihre Aktivitäten in den mittel- und osteuropäischen Ländern zusammengefasst, so u.a. der französische Baustoffkonzern Lafarge und die deutschen Konzerne Henkel, REWE und Beiersdorf. Auch die Mehrheit der großen österreichischen Großunternehmen haben ihren Hauptsitz in Wien. Darunter sind etwa der Mineralölkonzern OMV, der Ziegelhersteller Wienerberger, die Telekom Austria und fast alle österreichischen Großbanken. Mit der Wiener Börse befindet sich auch Österreichs einzige Wertpapierbörse in Wien. Seit 2010 ist Wien zudem Sitz der CEE Stock Exchange Group, zu der nicht nur die Wiener Börse, sondern auch die Börsen in Budapest, Ljubljana und Prag gehören.

Der Wirtschaftsboom der letzten Jahre schlägt sich bislang noch nicht auf dem Wiener Arbeitsmarkt nieder: Während landesweit zwischen 2000 und 2016 die Zahl der Beschäftigten um 14,5 Prozent zulegte, wuchs sie in Wien nur um 5,6 Prozent. Im selben Zeitraum wuchs die Bevölkerung in Wien um 19,5 Prozent. Die Folge: 2016 waren durchschnittlich 128.000 Personen in Wien arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 13,6 Prozent, der höchsten in ganz Österreich.




Einwohner: ca. 1.850.000
Fläche: 415 km²
Arbeitsplätze: 1,04 Millionen
Arbeitslosenquote: 13,6 %
BIP pro Person: 48.600 Euro